09.06.2017
Vizemeister für Roman Duckert
Roman Duckert holt sich seine zweite Madailie. Am Donnerstag fuhr die Brandenburgauswahl mit Roman Duckert, Hannes Wilksch, Theo Zetzsche, Axel Borgwald und Ken Nofz auf den Dritten Platz in der 3000m Mannschaftsverfolgung. Der Sieg ging nach Bayern und Platz zwei sicherte sich die Auswahl von Sachsen. Im Punktefahren der Junioren wurde Leon Heinschke vierter und verpasste somit die erhoffte Medailie.
Für Roman Duckert lief es im Punktefahren der Jugend dagegen sehr gut. Die Brandenburger Fahrer Theo Zetzsche , u. Axel Borgwald schlugen von Anfang an ein sehr hohes Tempo an und machten es der Kunkurenz damit sehr schwer. Roman war sehr aufmerksam, sicherte sich in der zweiten von 6 Wertungen 3 Punkte und versuchte sich auch vom Feld zu lösen. 8 Runden vor dem Ende bildete sich eine dreiköpfige Spitze die dann auch das Podest unter sich ausmachte. Zum schluss hatte Roman die größten Kraftreserven und gewann sicher die letzte Wertung mit doppelter Punktzahl. Das bedeutete Platz 2 in der Endabrechnung. Der Sie ging an Michel Heßmann aus NRW und dritter wurde Luca Dreßler aus Bayern.
Die Meisterschaften werden auf einem sehr hohen Niveau gefahren. Das zeigen die weiteren Deutschen Rekorde die am Donnerstag un Freitag gefahren wurden. Hervorzuheben der Rekord von Domenik Weinstein über 4000m Einerverfolgung. Hier blieb die Uhr bei 4:13,453min stehen und das bedeutete neuer Deutscher Rekord. Er verbesserte seine eigene Bestmarke, gefahren in London letztes Jahr um mehr als zwei Sekunden.
Bei den Frauen zeigte Gudrun Stock ebenfalls eine super Leistung, sie verbesserte ebenfalls ihre eigene Bestzeit, aufgestellt in Hongkong bei der WM dieses Jahres um über einer Sekunde und fuhr 3:33,687min.
Und noch ein Rekord, aufgestellt von den Juniorinnen Team Mangertseder über 4000m Mannschaftsverfolgung die Damen fuhren eine Zeit von 4:46,858

<< zurück