08.10.2017
14. Power Biking
14. Power Biking auf dem Drachenberg

Wie auch in den letzten Jahren galt es, den Drachenberg am Frankfurter Fernsehturm mit dem Rad zu erklimmen. Dabei ging es für alle Teilnehmer um die bestmöglichen Zeit.

Das kühle und trübe Wetter konnte in diesem Jahr über 120 Radfahrerinnen und Radfahrern nicht die Lust nehmen, sich bis zum Ziel durchzukämpfen. Um am Ziel anzugelangen, mussten die Teilnehmer 2.222 Meter, 40 Meter Höhenunterschied, mehrere Spitzkehrungen und viele steile Anstiege bewältigen. Der matschige und glatte Boden machte es ihnen nicht leichter.
Egal ob jung oder alt, mit Radsport - Lizenz oder ohne, bei diesem Rennen konnte jeder mitmachen, der sich fit genug gefühlt hat diesen Berg hinter sich zu lassen.
Der Start erfolgte einzeln in einem Zeitabstand von jeweils 30 Sekunden. Nachdem alle Teilnehmer einmal den „Drachen“ bewältigt hatten, wurden die 25 Zeitschnellsten ermittelt, die sich dann im Finale messen mussten.
Doch Training zeigt Erfolg. – Hannes Augustin, der jedes der letzten 14 Power Biking Rennen bestritt, holte sich dieses Jahr den großen Pokal der Stadtwerke Frankfurt (Oder). 2004 startete er erstmals beim Power Biking und wurde 74. mit einer Zeit von 15:44 Minuten. Schon 2005 steigerte er sich auf eine Zeit von 11:32 Minuten.
Nach all den Jahren und der Erfahrung des gestandenen U23-Renners folgte dann die lang erkämpfte Belohnung. Im diesjährigen Einzelrennen fuhr er den Berg in 7:04 Minuten hinauf und toppte dies mit einer Zeit von 6:44 Minuten im Finale der 25 besten Fahrer. Der Sieger des Tages stand somit fest. – Hannes Augustin.
Nicht nur die Teilnehmer sollten sich bei diesem Wettkampf wohlfühlen, sondern auch deren Familien und Freunde, die tatkräftig ihre ganz persönlichen Favoriten unterstützten. Durch die Hilfe von Ehrenamtlichen wurde für das leibliche Wohl gesorgt. Mit dem Erlös des Events kann die Organisation des Power Biking 2018 in Angriff genommen werden.
Wie immer war auch die diesjährige Veranstaltung des Frankfurter Radsportclubs 90 e.V. ein Höhepunkt des Frankfurter Sportlebens.


<< zurück