15.09.2013
Zweimal Deutscher Meister und Bundesliga Sieg für unsere Sportler
Am Sonntag fanden in Genthin die Deutschen Meisterschaften
im Einzel- und Mannschaftszeitfahren der Schüler und Jugend sowie das Bundesligafinale der Junioren statt.

Leon Heinschke (u15m) vom Frankfurter Radsportclub wurde mit
Henrik Pakalski BSG Pneumant Fürstenwalde, Florian Fischer RK Endspurt Cottbus und Janik Petereit RSC Cottbus, Deutscher Meister
im Mannschaftszeitfahren über 20 km in einer Zeit von 28:03 min fuhren sie 17sek. schneller als die zweitplatzierten vom LV Rheinland-Pfalz und dem LV Nordrhein Westfalen.

Auch bei der U17m konnte sich ein FRC Sportler den Meistertitel sichern, nach dem Meitertitel auf der Bahn war Till Zetzsche beim 40km Mannschaftszeitfahren auf der Straße mit Hannes Augustin kommt ebenfalls vom FRC90 ist jetzt RSC Cottbus, Richard Banusch und Max Kanter beide vom RSC Cottbus in 51:53 min erfolgreich. Sie waren 28 sek. schneller als der LV NRW und 1:07 Minuten vor dem LV Berlin die dritte wurden.

Bei den Junioren ging es äußerst knapp zu. Die Brandenburger um Robert William Kessler FRC90, Lennard Kämna,Jasper Frahm und Christian Koch waren mit nur drei Punkten Vorsprung in den letzten Wettbewerb gestartet und schafften mit dem dritten Platz in der Tageswertung ihre Gesamtführung mit 186 Punkten um zwei Zähler vor dem Ghost Junior Team Württemberg zu verteidigen, die sich heute mit Adrian Auerbacher, Sven Reutter, Laurin Winter und Jannik Steimle nach 50 Kilometern im Kampf gegen die Uhr mit 25 Sekunden Vorsprung vor dem LV NRW und 42 Sekunden vor Brandenburg relativ deutlich den Tagessieg sicherten. Das Team Brandenburg konnte somit den Vorjahressieg in der Bundesliga verteidigen.


Herzlichen Glückwunsch zu den Super Ergebnissen

<< zurück