27.06.2014
Thomas Kapuste ist neuer Europameister

Caserta/Frankfurt (MOZ) Thomas Kapuste ist neuer Europameister der Masters im Straßen-Einzelrennen. Im italienischen Caserta nahe Neapel siegte der 49-jährige Renner vom Frankfurter RC 90 im Spurt nach 119,4 Kilometer in 2:59:52 Stunden vor Luigi Giuletti (San Marino) und Vitor Hugo Lourenco (Portugal). Am Start in der Altersklasse 30 bis 49 waren annähernd 50 Fahrer. Zweitbester Deutscher wurde Jorn Mattke, der - wie Kapuste - für das Rockefeller Cycling Team fährt.


Mattke war es auch, der wenige Kilometer vor dem Ziel für Kapuste den Spurt anzog. "Wir kennen uns über Jahre. Einer hilft dem anderen. Ich bin nun mal der bessere Sprinter. Da waren die Chancen größer, zu gewinnen", ließ der 1,82-Meter-Mann die letzten Meter bis ins Ziel noch einmal Revue passieren.

Beim Campionati Europei Master Ciclismo in Caserta hatten die Master-Fahrer insgesamt sechs Runden zu bewältigen, die mit einem etwa zwei Kilometer langen Anstieg von acht Prozent gespickt waren. "Ein harter Kanten. Im Zielspurt bin ich in engen Straßen volles Risiko gefahren. Es hat sich gelohnt."

Thomas Kapuste, der vom Müllroser Malermeister Heiko Merk und dem Frankfurter DKB Grund um Thomas Bleck unterstützt wird, hat in dieser Saison noch viel vor. Am 6. Juli nimmt er an den Deutschen Meisterschaften im Straßenrennen "Rund um die Lands-krone" in Görlitz teil. Vom 3. bis 7. September rufen die Bahn-Europameisterschaften in Alkmaar bei Amsterdam. Und im Oktober reist "Puste", wie ihn seine Freunde nennen, zu den Bahn-Weltmeisterschaften in Manchester. Kapustes Wunsch: "Gesund bleiben. Und vielleicht finden sich noch Sponsoren, die mir finanziell ein wenig unter die Arme greifen


<< zurück