old men race 2018


<< >>
8. September 2018 39. OLD MEN RACE

Bei schönem Spätsommerwetter kämpften die Teilnehmer des 39. OLD MEN RACE um den begehrten Wanderpokal und die Plaketten für den Besten der Altersklassen Ü 40, Ü 50, Ü 60 und
Ü 70.
Leider gab es Probleme bei der Anmeldung per Internet, wodurch die Anmelder keine Teilnahmebestätigung erhielten und dadurch das Fahrerfeld mit 29 Startern relativ klein ausfiel.
Für das 40. Jubiläum im nächsten Jahr wird dieses Manko behoben.
Der Stimmung tat das keinen Abbruch, alle Fahrer wurden lautstark bei den Zieldurchfahrten von den Angehörigen und Zuschauern angefeuert. Die Vorgabegruppe der 60-70 jährigen wurde bereits in der 1. Runde von der 2. Gruppe eingeholt. Die sich dann bildende Spitzengruppe der stärksten 50- und 60-jährigen konnte einen knappen Vorsprung vor den Fahrern, der als Letzte ins Rennen geschickten Malleute bis in die Schlußrunde behaupten. In der 6. Runde gelang den Verfolgern schließlich doch noch der Anschluß.
In einem rasanten Endspurt aus einer 12 Fahrer starken Kopfgruppe gewann Mario Zimmermann
hauchdünn vor Thomas Kapuste und Michael Prix.
Prix war durch ein Handicup seines sich lösenden Sattels an seiner Hightechmaschine beeinträchtigt.
Thomas Kapuste hätte mit einem Sieg den Wanderpokal in seinen dauerhaften Besitz bringen können. Er hat bereits 4 Erfolge beim OLD MEN RACE zu Buche stehen.
Neben dem Sieger war die größte Freude beim ältesten Teilnehmer, Peter Voigt,
über den Gewinn der Bestenplakette Ü 70.
Zum guten Gelingen trug auch wieder Dank unserer fleißigen Frauen das Kaffee- und Kuchenbuffet bei.
Der Kreis aktiven Mitwirkens ist weiter gewachsen und gibt Hoffnung auf ein gutes Jubiläum im nächsten Jahr.
Der Spendenaufruf zum Erhalt der Fünfkilometerschleife brachte über zweihundert Euro in den Reparaturfonds für weitere notwendige Reparaturen am Asphaltbelag. Danke dafür allen Spendern.




zur Website »